Ausschreibungen nach VOB / VOL / VgV

Absatz: 
Text: 

Die öffentlichen Ausschreibungen und die öffentlichen Teilnahmewettbewerbe für Bau-, Liefer- und Dienstleistungen sowie die Verhandlungsverfahren mit vorheriger Vergabebekanntmachung für freiberufliche Leistungen der Stadtverwaltung Zittau finden Sie auf www.eVergabe.de.

Accordion: 
Accordion Element: 
Titel: 
Aktuelle Ausschreibungen
Accordion Inhalt: 
Text: 

Ausschreibung Planungsleistungen Abbruch Gebäude Floßbergweg 1 in Oybin OT Hain

 

Freihändige Vergabe 
Projekt Reisen von Menschen mit Handicap

 

Öffentliche Ausschreibung
Workshop Suchtprävention 2021

Titel: 
Informationen über vergebene Aufträge gemäß § 20 Abs. 3 VOB/A bzw. § 19 Abs. 2 VOL/A
Accordion Inhalt: 
Text: 

Nachbekanntmachung nach Beschränkter Ausschreibung gemäß § 19 Abs. 2 VOL/A

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Auftraggebers:
Stadtverwaltung Zittau, Amt für Bildung und Soziales, Markt 1, 02763 Zittau, (0 35 83) 7 96 90 11, (0 35 83) 7 96 90 29, bildung@zittau.de

b) Name des beauftragten Unternehmens: 
Gotthilf Benz Turngerätefabrik GmbH + Co. KG, Grüninger Straße 1-3, 71364 Winnenden

c) Gewähltes Vergabeverfahren:
freihändige Vergabe

d) Art und Umfang der Leistung: 
Lieferung (Kauf) von Turngeräten (Los 5) für die Ausstattung des Neubaus der Zweifeldsporthalle an der „Schule an der Weinau“ in Zittau

e) Zeitraum der Leistungserbringung: bis zum 30.09.2021, 13.00 Uhr

Beginn der Bekanntmachungsdauer: 14.09.2021

Ende der Bekanntmachungsdauer: 15.12.2021

 

Nachbekanntmachung nach Beschränkter Ausschreibung gemäß § 20 Abs. 3 Nr. 1 VOB/A 

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Auftraggebers: 
Stadtverwaltung Zittau, Bauamt, Referat Tiefbau, Markt 1, 02763 Zittau, (0 35 83) 75 23 56, (0 35 83) 75 23 68, tiefbau@zittau.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung 

c) Auftragsgegenstand: Straßenbauarbeiten 

d) Ort der Ausführung: Dornspachstraße in Zittau 

e) Name des beauftragten Unternehmens: 
OSTEG Oberlausitzer Straßen- und Tief- und Erdbaugesellschaft mbH Zittau, Friedensstraße 35c, 02763 Zittau 

Beginn der Bekanntmachungsdauer: 10.08.2021 

Ende der Bekanntmachungsdauer: 09.02.2022 

Titel: 
Hinweise zum Vergabewesen bei der Großen Kreisstadt Zittau
Accordion Inhalt: 
Text: 

Die Große Kreisstadt Zittau setzt bei öffentlichen Ausschreibungen sowie bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben mit vorherigem öffentlichem Teilnahmewettbewerb die Vergabesoftware AI Vergabemanager Standard Sachsen ein. Diese Software stellt die elektronische Weiterleitung der Bekanntmachungen sowie der Vergabeunterlagen an die eVergabe.de GmbH sicher, welche die Vergabeplattform www.eVergabe.de betreibt.

Mit der Nutzung der Software ist die Dienstleistung „Versand der Vergabeunterlagen“ verbunden, welche von der eVergabe.de GmbH übernommen wird. Deshalb sind die Vergabeunterlagen bei öffentlichen Ausschreibungen sowie bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben mit vorherigem öffentlichem Teilnahmewettbewerb ausschließlich über die Vergabe.de GmbH zu bestellen, zu bezahlen und zu beziehen. Dies geschieht in elektronischer Form.

Bei EU-Ausschreibungen ist über die Vergabeplattform www.eVergabe.de der unentgeltliche, uneingeschränkte, vollständige und direkte Abruf der Vergabeunterlagen in elektronischer Form möglich.

Der Bezug von Vergabeunterlagen bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben ohne vorherigen öffentlichen Teilnahmewettbewerb erfolgt über die Stadtverwaltung selbst oder über die Vergabeplattform www.eVergabe.de.

Mit der Nutzung der Software AI Vergabemanager wird die Voraussetzung dafür geschaffen, dass in näherer Zukunft die vollständige elektronische Abwicklung des Vergabevorgangs einschließlich der Abgabe elektronischer Angebote bei der Großen Kreisstadt Zittau möglich sein wird. Weitere Informationen zur Durchführung von Ausschreibungen in Sachsen erhalten Sie über die Vergabeplattform www.eVergabe.de.

Auskünfte zum Vorgenannten erteilt der Bereich Vergabe/Abwasser des Bauamtes unter den Rufnummern (03583) 752316 und 752331 oder nach Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse vergabestelle@zittau.de.

Titel: 
Einführung der elektronischen Vergabe bei der Stadtverwaltung Zittau
Accordion Inhalt: 
Text: 

Nach § 81 der Vergabeverordnung (VgV) ist die elektronische Durchführung von Vergabeverfahren einschließlich der elektronischen Angebotsabgabe bei der Überschreitung der EU-Schwellenwerte für Beschaffungsstellen, die nicht als zentrale Beschaffungsstellen auftreten, ab dem 18.10.2018 verpflichtend.

Nach § 38 der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), welche für die Vergabe von öffentlichen Liefer- und Dienstleistungsaufträgen unterhalb der EU-Schwellenwerte anzuwenden ist, ist die Übermittlung von Teilnahmeanträgen und Angeboten ab einem geschätzten Auftragswert von 25.000 € (ohne Umsatzsteuer) ausschließlich die elektronische Kommunikation anzuwenden. Es gibt davon noch einige Ausnahmen, die im Vergabevermerk aber schlüssig dokumentiert werden müssen. In Sachsen ist die UVgO noch nicht in Kraft getreten, da dafür das Sächsische Vergabegesetz (SächsVergabeG) geändert werden muss und dies bisher noch nicht geschehen ist. Damit gilt ich Sachsen weiterhin die VOL/A, welche eine elektronische Kommunikation für die Übermittlung von Teilnahmeanträgen und Angeboten noch nicht vorschreibt. Es ist aber damit zu rechnen, dass in den nächsten Jahren die Novellierung des SächsVergabeG vollzogen wird.

Unter diesen Umständen sieht sich auch die Stadtverwaltung Zittau nunmehr in der Pflicht, in stärkerem Umfang elektronische Angebote bei Ausschreibungen zuzulassen.

Den am Vergabeprozess Beteiligten auf der Auftraggeber- sowie auf der Bewerber- und der Bieterseite muss der Übergang zu elektronischen Vergabeverfahren erleichtert werden. Außerdem soll ein harter Umbruch der bisherigen Ausschreibungspraxis vermieden werden.

Aus diesem Grund wird bei der Stadtverwaltung Zittau mit der freiwilligen Zulassung von elektronischen Angeboten für Ausschreibungen ab einem geschätzten Auftragswert von 25.000 € (ohne Umsatzsteuer) begonnen, welche nach dem 28.02.2022 in Gang gesetzt werden und bei denen eine elektronische Kommunikation für die Übermittlung von Teilnahmeanträgen und Angeboten vom Gesetzgeber noch nicht vorgeschrieben ist. Weiterhin wird für eine Übergangszeit bis zum 31.12.2023 für derartige Ausschreibungen die Einreichung sowohl von elektronischen als auch von Papierangeboten (natürlich nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen) möglich sein.

Die Stadtverwaltung Zittau beabsichtigt zudem, für Ausschreibungen mit einem Auftragswert unter 25.000 € (ohne Umsatzsteuer) dauerhaft die Abgabe von Papierangeboten zuzulassen, sofern die gesetzlichen Rahmenbedingungen dies dann noch gestatten.

Auskünfte zum Vorgenannten erteilt der Bereich Vergabe/ Abwasser des Bauamtes unter den Rufnummern (03583) 752316 und 752331 oder nach Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse vergabestelle@zittau.de.

Bereich Vergabe/Abwasser

Titel: 
Hinweis auf Veröffentlichungen auf Vergabeplattform www.eVergabe.de
Accordion Inhalt: 

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks