Ausschreibungen zur Sanierung der Schrammstraße können beginnen

Tagung im Bürgersaal
Text: 

Deutsch-Polnischer Begleitausschuss stimmt entsprechendem Förderantrag zu

Der deutsch-polnische Begleitausschuss hat am gestrigen Mittwoch im Bürgersaal des Zittauer Rathauses getagt und hier auch über ein konkretes Zittauer Projekt beschieden: die dringend notwendige grundhafte Sanierung der Schrammstraße kann beginnen. „Es freut mich sehr, dass wir an dieser Stelle endlich vorankommen“, kommentiert Oberbürgermeister Thomas Zenker die Entscheidung. „Diesen großen Erfolg verdanken wir unseren Fachämtern, die in intensiver Kleinarbeit diese Großbaumaßnahme und dann die Beantragung gemeinsam mit unserem polnischen Partner, dem DSDiK Wrocław vorbereitet haben.“

Das bewilligte Projekt „Modernisierung der Woiwodschaftsstraßen 354 im Abschnitt Turoszów – Sieniawka und 352 im Abschnitt Zatonie-Bogatynia sowie der Schrammstraße in Zittau“ kann nun aus Mitteln des Kooperationsprogramms INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020 realisiert werden. Die Förderquote für die Maßnahme beträgt 85 %.

Informationen auch hier: https://de.plsn.eu/-/6-sitzung-des-begleitausschusses

 

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
09. Feb 2017

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks