Jugend-Beteiligungsformat der Stadt Zittau

Absatz: 
Accordion: 
Accordion Element: 
Titel: 
„Sei wählerisch!“
Accordion Inhalt: 
Text: 

Am 16.05.2019 veranstaltete das Jugend-Beteiligungsformat DRUMBEAT im Kinder- und Jugendhaus „Villa“ mit Schülern der Schlieben-Oberschule den Workshop „Sei wählerisch!“ zu den aktuellen Stadtratswahlen in Zittau.

Am Vormittag bildeten die 24 Schüler der achten und neunten Klassen sogenannte „Grummelgruppen“, wo sich über die verschiedenen Aufgaben einer Kommune ausgetauscht und zusammengetragen wurde, wie die Kids Kommune erleben. Im Anschluss wurden 5 Parteien „ins Leben gerufen“ und eigene Wahlprogramme von den Schülern entworfen.

Die Wahlprogramme wurden dann dem sehr interessierten Oberbürgermeister vorgestellt. Im Anschluss erklärte Herr Zenker aus praktischer Sicht welche Bedeutung der Stadtrat für seine Arbeit und Zittau hat und beantwortete Fragen der Schüler.

Zum Mittag wurde im Garten der Villa gegrillt und sich für den nächsten Programmpunkt gestärkt.

Am Nachmittag startete dann unser World-Café: Es freute die Jugendlichen und uns sehr, dass alle neun für den Stadtrat zur Wahl stehenden Parteien und Initiativen Vertreter geschickt hatten. Bei Tee, Kaffee und Keksen wanderten die Jugendlichen von Tisch zu Tisch und konnten sich bei den Fraktionsvertretern über die Wahlprogramme und Kandidaten informieren. Gleichzeitig erhielten die Stadtratskandidaten  interessante und wichtige Eindrücke der Schüler über Zittau an die Hand.

Feedback der Jugendlichen: Sie fanden die Möglichkeit super, mit den Politikern ins Gespräch zu kommen und wünschen sich weitere Veranstaltungen dieser Art. Dem Wunsch kommen wir gern nach: dank dem Superwaljahr 2019 steht die Landratswahl noch dieses Jahr vor der Tür und auch dazu wird es wieder einen „Sei wählerisch!“-Workshop im Kinder- und Jugendhaus Villa geben.

Steffi Hempel
Mitarbeiterin Jugendbeteiligung

Titel: 
DRUMBEAT freut sich über ein Logo
Accordion Inhalt: 
v.r.n.l: Tuomo Neumann (FAME), Maxi Ohlig, Marie Schnabel, Marie Döring, Alexander Hilse, Lubos Suchy, Juliane Ohlig, Steffi Hempel (Stadtgebietsplanerin)
Text: 

Um für „DRUMBEAT - Mach den Beat der Stadt zu deinem!“ ein Logo zu entwickeln, veranstaltete das Kinder- und Jugendhaus „Villa“ gemeinsam mit dem Zittauer Graffiti- und Skateshop FAME  in den Osterferien einen zweitägigen Graffiti-Workshop für Jugendliche. Die Teilnahme war kostenfrei. Der erste Workshop-Tag startete mit einer Einführung in das Thema Graffiti. Anschließend ging es ans Entwickeln der ersten Skizzen und Ideen. Am Ende kristallisierten sich drei Favoriten der Jugendlichen heraus, welche zu einem Endbild zusammengesetzt wurden- unser Logo stand und wollte an die Wand. Am nächsten Tag war es dann so weit: nach Einweisung, Sicherheitshinweisen und den ersten Versuchen mit der Sprühdose ging es an die Umsetzung auf der Graffitiwand Südstraße in Zittau. Das fertige Graffiti wurde digitalisiert und wird als Logo aufgearbeitet. DRUMBEAT hat ein tolles Logo bekommen!

Was ist DRUMBEAT überhaupt?

„DRUMBEAT - Mach den Beat der Stadt zu deinem!“ ist das neue Beteiligungsformat der Stadt Zittau und richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen in Zittau. Das ESF-Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, unsere jungen Menschen an den Prozessen der Stadtentwicklung kontinuierlich zu beteiligen.

Dazu wird es ein regelmäßiges Angebot an Beteiligungsmöglichkeiten geben, aber auch eigene Projektideen, Verbesserungsvorschläge und Wünsche von Kindern und Jugendlichen sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam spannende Projekte in Zittau umzusetzen J

Steffi Hempel
Mitarbeiterin Jugendbeteiligung

 

Titel: 
Großer Zuspruch beim 4. Neujahrsstammtisch mit Jugendlichen
Accordion Inhalt: 
Text: 

Am 30.01.2019 fand das Format „Neujahrsstammtisch mit Jugendlichen“ bereits zum vierten Mal statt. Besonders erfreulich war die große Teilnehmerzahl: Mit den 14 erwachsenen Vertretern aus der Stadtverwaltung, dem Stadtrat, der Stadtentwicklungsgesellschaft, dem Deutschen Kinderschutzbund,  BBZ und Jugendberatung Zittau, dem Kulturhauptstadtbüro und der Schulelternvertretung saßen 21 Kinder und Jugendliche mit am Tisch.

So kam es, dass der Stammtisch nicht wie geplant im Freundschaftssaal, sondern im Bürgersaal stattfand. Dort war alles für die Sitzung des Stadtrates aufgebaut, welcher sich am nächsten Tag  einfand. Die Aufstellung der Tische und Mikrofone eignete sich hervorragend und unterstützten die interessante Runde. Als Auftakt zu dem diesjährigen Motto „Ein Blick auf Zittau“ lagen zwei Stadtpläne von Zittau bereit: Auf dem einen markierten die Kinder und Jugendlichen mit grünen Punkten, wo sie sich gern in Zittau aufhalten und mit roten Punkten, welche Plätze sie nicht mögen. Die Erwachsenen markierten unabhängig davon mit grünen Punkten, wo sie dachten, wo sich die Kinder und Jugendlichen gern aufhalten und mit rot, wo nicht. Anschließend wurden die beiden Pläne nebeneinander gelegt und verglichen. Nicht selten hörte man den Satz: „Das hätte ich jetzt nicht gedacht!“ Anschließend ging es in die offene Diskussion, wo Themen wie die Skaterbahn, Zittaus Spielplätze und Sportmöglichkeiten eine Rolle spielten. Es war ein toller Abend mit viel Input, anregenden Gesprächen und sehr guten Ideen, welche großes Potential für die Umsetzung in der Praxis bieten. Ebenso wurde von Seiten der Jugendlichen der Wunsch geäußert, sich öfter zu treffen und sich aktiv am Stadtgeschehen zu beteiligen.

Steffi Hempel
Mitarbeiterin Jugendbeteiligung

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks