Einladung zum XXI. Spectaculum Citaviae am 29.5.19

Text: 

Alchemistisches Zittau

Ab
17.00 Uhr Kinderangebote
18.00 Uhr Festbieranstich am Marktfrauen - Brunnen Klosterplatz
19.00 Uhr Eröffnung vom Balkon des Rathauses

Zwischen Wissenschaft und Zauberei liegt das diesjährige Spectaculum.
Ging es den ersten Alchemisten noch um den praktischen handwerklichen Umgang mit Stoffen, suchten Nachfolger schon nach dem Stein der Weisen, der unedles in edles Metall verwandeln soll. Auf der Suche nach diesem Weltgeheimnis waren wohl auch um 1700 der Zittauer Bürgermeistersohn Jakob Hartig und der Miterfinder des Meissener Porzellans, Ehrenfried Walther von Tschirnhaus, als sie im Schloss Althörnitz experimentierten.
Diese Laborversuche führten zu einem Brand, in dessen Folge die (v)erschreckten Althörnitzer die Schwarzkünstler vertrieben.

Grund zum Feiern hat auch unsere Stadtapotheke. Vor genau 500 Jahren gegründet gehört sie zu den ältesten, ununterbrochen bestehenden Apotheken Deutschlands. Ohne die Mitwirkung der jüngeren Zittauer Apotheken wäre das Spectaculum nicht das, was es heute ist. Der Apothekengeschichte widmet sich das Zittauer Museum ab dem 14.06.2019 in einer Sonderausstellung.
Heute wird auch an der Hochschule fleißig geforscht und laboriert. Ob es in der Biotechnologie so zugeht wie in Goethes Gedicht vom Zauberlehrling, mag wohl zurecht bezweifelt werden. Nichtsdestotrotz möchten wir ein Spectaculum zur Alchemie feiern: mit Zauberern und Kräuterhexen, mit Quacksalbern und Badern, mit Forschergeistern und Weltentdeckern.
Wenn wir dabei den Stein der Weisen entdecken und Gold herstellen lernen, wäre das spektakulär. Wenn nicht, feiern wir einfach uns, unsere Jubiläen und die Entdeckerlust.

Wir wünschen Ihnen ein zauberhaftes Vergnügen!

Wiepke Steudner
im Auftrag des Collegium Spectaculum

Alle Informationen im Überblick

Bereich: 
Pressestelle
22. Mai 2019

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks