Zittau hat gewählt – und jetzt?

Text: 

Reden Sie mit über Europa!

Wir sind Europa kommt nach Zittau: Die Initiative der Stiftung Zukunft Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Internationalen Journalisten-Programme IJP e.V. wird von Sonntag bis Dienstag, dem 02. - 04. Juni 2019, in der Stadt zu Gast sein, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

In diesem Rahmen laden wir Sie gemeinsam mit der Stadt Zittau und dem Kulturhauptstadtbüro Zittau2025 herzlich ein zum:

OPEN SPACE EUROPE am 03. Juni 2019 | 19.30 - 21.00 Uhr
im Foyer des Gerhart-Hauptmann-Theaters, Theaterring 12, 02763 Zittau

Eine Woche nach der Europawahl und dem Bürgerentscheid über die Bewerbung Zittaus als Kulturhauptstadt stellt sich die Frage, welche Konsequenzen die Ergebnisse für die Gestaltung des zukünftigen europäischen Profils der Stadt und der Dreiländerregion haben.
Beim Open Space Europe möchten wir der Bevölkerung Zittaus und der Dreiländerregion die Gelegenheit geben, in einem offenen Format ihre Meinung zu äußern und Fragen zu stellen. In kleinen Runden können Sie sich direkt mit Entscheidungsträgern der Stadt-, Landes- und Europapolitik austauschen. Mit dabei sind unter anderem der Oberbürgermeister der Stadt Zittau, Thomas Zenker, sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der Politik, Zivilgesellschaft und Kultur aus ganz Europa.
Oberbürgermeister Thomas Zenker unterstützt das Vorhaben: „Die Europäische Union braucht eine neue Qualität und Anerkennung bei der europäischen Bevölkerung. Dazu ist es notwendig, mit Bürgerinnen und Bürgern einen offeneren Dialog zu führen. Wir möchten die Konsequenzen der Ergebnisse der Europawahl und des Bürgerentscheids zur Kulturhauptstadtbewerbung zur Sprache bringen und über ihre Bedeutung für das europäische Profil Zittaus und die Zusammenarbeit in der Dreiländerregion diskutieren.“

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger Zittaus herzlich zu der Veranstaltung ein und freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen.

Weitere Infos und das aktuelle Programm finden Sie unter: http://www.wirsindeuropa.blog/events

Die Mitglieder von Wir sind Europa sind Frauen und Männer aus Wissenschaft, Medien und Kultur. Sie wollen die Städte und ihre Bewohner aus der Rolle der besorgten Zuschauer in die der mitverantwortlichen Akteure bringen. Gemeinsam wird ausgelotet, wo die Verantwortung der einzelnen Bürgerinnen und Bürger und das kulturelle Potenzial der Kommunen für ein Gelingen Europas liegen können. Werkstätten und Konferenzen dazu haben bereits in Magdeburg, Berlin, Erfurt, Greifswald und Gelsenkirchen stattgefunden.

Wir sind Europa wird gefördert von der Stiftung Mercator.

Ersteller: 
Michael Scholze
Bereich: 
Pressestelle
29. Mai 2019

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks