Stützmauer Bergstraße vor Abschluss

Text: 

Ausbau der Bergstraße folgt 2020

Seit März 2019 läuft die Instandsetzung der 225 Meter langen und bis zu zehn Meter hohen Mauer entlang der Bergstraße. Nach zehn Monaten Bauzeit sind die Arbeiten an der Stützmauer nun bis auf wenige Restleistungen abgeschlossen. Im Zuge der Baumaßnahme wurde die Entwässerung am Stützmauerkopf erneuert, die Natursteinmauer verfestigt, neue Abdeckplatten verlegt und eine Spritzbetonschicht als neue Vorsatzschale aufgebracht.

Im Laufe der 51. KW wird die Vollsperrung vorübergehend aufgehoben und die Bergstraße über den Winter halbseitig in Richtung Bahnüberführung befahrbar sein. Im Februar 2020 erfolgt die Baufeldfreimachung, die mit kurzzeitigen Verkehrseinschränkun-gen verbunden ist. Die Fertigstellung des Geländers am Stützmauerkopf erfolgt im Frühjahr 2020.

Die Arbeiten zum grundhaften Ausbau der Bergstraße beginnen in Abhängigkeit von der Witterung voraussichtlich Anfang April und dauern etwa sieben Monate. Die Bergstraße wird in dieser Zeit zwischen Grünem Hang und Kummersberg voll gesperrt sein.

Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 1,4 Millionen Euro, wobei der Freistaat Sachsen die Maßnahme im Rahmen des kommunalen Straßen- und Brückenbaus mit 90 % fördert.

Ersteller: 
Michael Scholze
Bereich: 
Pressestelle
11. Dez 2019

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks