Abstands- und Hygieneregeln auch auf den Zittauer Spielplätzen

Text: 

Ab Dienstag, 5. Mai 2020, werden die 25 städtischen Zittauer Spielplätze wieder geöffnet. Um den Schutz der Menschen vor der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus auch an dieser Stelle zu gewährleisten, ist es notwendig, klare Regeln einzuhalten. „Es ist richtig, dass die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt wieder an der frischen Luft spielen können,“ so Oberbürgermeister Thomas Zenker, „jedoch dürfen wir Lockerungen wie diese auch weiterhin nicht als direkten Weg zur Normalität verstehen. Der Weg ist noch weit.“ 

Nachdem unsere Kinder seit vielen Wochen nicht auf den Anlagen spielen durften, bitten wir nun um die vorsichtige Nutzung von Spielplätzen während die Corona-Pandemie andauert. Eltern haben die besondere Verantwortung, auf die Umsetzung der Spielplatz-Regeln zu achten. So können sie die Nutzung von Spielplätzen ermöglichen und zugleich verhindern, dass sich Kinder mit dem Corona-Virus anstecken und es dann weiterverbreiten.

Es gelten folgende Regeln, für deren Einhaltung vor Ort Eltern und Aufsichtspersonen verantwortlich sind:

1. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist auch beim Spielen immer einzuhalten. Spielgeräte dürfen nur dann gemeinsam genutzt werden, wenn der Mindestabstand gewahrt ist. Wir bitten die Erwachsenen darauf zu achten, dass jedes Kind an die Reihe kommt.

2. Den Spielplatz darf nur betreten, wer keine Symptome hat, die auf COVID-19 hindeuten. Dazu gehören zum Beispiel Husten, Fieber oder Halsschmerzen.

3. Der Kontakt zu Risikogruppen ist zu vermeiden. Zu Risikogruppen zählen Personen über 60 Jahre und Personen mit einer Vorerkrankung.

4. Nach dem Spielen sind zu Hause Gesicht und Hände gründlich zu waschen. Für die Hände gilt: mindestens 20 Sekunden mit Seife und Wasser reinigen.

5. Auf Spielplätzen wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung angeraten. Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen und so andere schützen. Kinder können eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn es altersgerecht möglich ist. Darüber entscheiden die Eltern.  

Ab Dienstag, 5. Mai 2020, werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der städtischen Gesellschaften Absperrungen an Spielplätzen entfernen und Hinweisschilder für Verhaltensregeln anbringen. In den folgenden Tagen werden die Spielplatzinformationstafeln mit Aushängen versehen, die die Nutzerinnen und Nutzer der Anlagen ans Abstandhalten erinnern sollen. Dabei werden alle Spielplätze nochmals auf besondere Gefahrenpunkte kontrolliert. 

Über die Freigabe weiterer, nicht städtischer Spielplätze insbesondere in Wohnanlagen entscheiden die Eigentümer. Auch dort sind die Hygiene-Vorschriften einzuhalten. Auf besonders beliebte Spielplätzen wird das Zittauer Ordnungsamt verstärkt achten, damit sie nicht überfüllt sind. Sollte es nicht möglich sein, dass die Hygiene-Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingehalten werden, müssen besonders stark frequentierte Spielplätze gegebenenfalls wieder geschlossen werden.

Gegenseitige Rücksichtnahme und die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln sind unerlässlich, damit alle gesund bleiben. 

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
05. Mai 2020

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks