Gemeinsam gegen die Sucht

Text: 

Fortsetzung des Förderprojektes Suchtprävention im Dreiländereck

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr arbeiten Zittau und Hrádek nad Nisou erneut in Sachen Suchtprävention zusammen.

Als Fortsetzung der Zusammenarbeit folgt in diesem Jahr ein Förderprojekt der Euroregion Neiße unter dem Titel Suchtprävention im Dreiländereck. Die Federführung hat die Stadt Zittau inne. Geplant sind unterschiedliche Veranstaltungen, vor allem Workshops und Vorträge.

Der erste Workshop findet im Oktober statt und richtet sich an die ErzieherInnen und PädagogInnen der Grundschulen und auch an die interessierte Öffentlichkeit. Man wird sich mit den Sozialkompetenzen der Kinder beschäftigen die im Rahmen der Prävention vom Risikoverhalten gefördert werden können. Es wird mit einem methodischen Handbuch gearbeitet und der Titel der Veranstaltung ist Der Katzengarten.

Die Veranstaltung findet in Hrádek nad Nisou statt und besteht aus zwei Workshops. Die Termine sind: 16.10.2020 und 04.03.2021, ganztägig

Anmeldungen bitte an: Michaela Janyska, Internationale Zusammenarbeit, Stadt Zittau

E-Mail: m.janyska@zittau.de

Anmeldefrist: 02.10.2020

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Hintergrund:  Im vergangenen Jahr hat die Stadt Hrádek nad Nisou ein Förderprojekt der Euroregion Neiße zum Thema Suchtprävention realisiert, zu dem auch Schülerinnen und Schüler aus Zittau am Bahnhof von Hrádek nad Nisou den „Revolution Train“ mit einer interaktiven Ausstellung besuchten. Die Erlebnisse und die nachfolgende Aufarbeitung in der Schule waren sehr intensiv. Verschiedene Workshops zu diesem Thema wurden angeboten.

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
31. Aug 2020

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks