Ausschreibung beginnt - Projektförderung für Demokratie und Vielfalt

Text: 

Ausschreibung Aktionsfonds der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Zittau

Die Stadt Zittau möchte ein (welt-)offenes, demokratisches und respektvolles Miteinander fördern und beteiligt sich deshalb als „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) am Programm „Demokratie leben!“.  In diesem Rahmen stehen der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Zittau für das Jahr 2021 insgesamt 44.000 Euro in einem Aktions- und Initiativfonds zur Förderung von Einzelprojekten im Stadtgebiet zur Verfügung.

Gefördert werden Projekte, die sich für Demokratie und Vielfalt einsetzen. Die konkreten Ziele für die aktuelle Ausschreibung finden Sie im Antragsformular auf S. 2 (abrufbar unter https://zittau.neisse-pfd.de/foerdermoeglichkeiten.html). Über die Förderung entscheidet der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Zittau.

Projektträger:

Das Förderprogramm wendet sich an nichtstaatliche Organisationen, d.h. Initiativen, Vereine, Verbände, Netzwerke, Träger der Jugendhilfe sowie Bildungsträger, die Projekte in der Stadt Zittau durchführen. Initiativen, die keine juristischen Personen sind, wenden Sie sich bitte im Vorfeld an die externe Koordinierungsstelle.

Fördersumme:

Die maximale Fördersumme pro Projekt ist in der Regel auf 5.000 € beschränkt. Die Beantragung höherer Fördersummen bis zu 10.000 € ist in Ausnahmefällen für Projekte mit besonderer Relevanz in Absprache mit der externen Koordinierungsstelle möglich.

Fördergrundsätze:

Beantragt werden können Sach- und Personalausgaben. Nähere Informationen zu den förderfähigen Ausgaben finden Sie im Merkblatt „Orientierungshilfe zum Kostenplan“. Projektideen, in die Eigen- und/oder Drittmittel einfließen, sind ausdrücklich erwünscht! Die Eigen- und/oder Drittmittel sind im Kostenplan zwingend anzugeben!

Nicht gefördert werden können:

  • Maßnahmen, die nach Inhalt, Methodik und Struktur überwiegend schulischen Zwecken, dem Hochschulstudium, der Berufsausbildung außerhalb der Jugendsozialarbeit, dem Breiten- oder Leistungssport, der religiösen oder weltanschaulichen Erziehung, der parteiinternen oder gewerkschaftsinternen Schulung, der Erholung oder der Touristik dienen;
  • Maßnahmen und Projekte mit agitatorischen Zielen;
  • Maßnahmen, die zu den originären Aufgabenbereichen des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) gehören und der Art nach von dort gefördert werden können;
  • Maßnahmen, die zu den originären Aufgabenbereichen des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) oder des Deutsch-Polnischen Jungendwerkes (DPJW) gehören und der Art nach von diesen gefördert werden können.

Förderzeitraum:

Gefördert werden Projekte, ab dem 01.04.2021 bis 31.12.2021. Die Förderung kann nur für Projekte beantragt werden, die bis zum 31.12.2021 abgeschlossen sind.

Antragsstellung:

Das Antragsformular finden Sie unter: zittau.neisse-pfd.de.

Bitte senden Sie Ihren unterschriebenen Antrag mit dem Finanzierungsplan und dem Nachweis der Gemeinnützigkeit Ihrer Organisation in elektronischer Form an: demokratie.leben@zittau.de.

Für Projekte mit einer Förderhöhe über 1.000 € ist der Einsendeschluss der 14.03.2021.

Projekte mit einer Förderhöhe von max. 1.000 € können fortlaufend bis Ende Oktober 2021 eingereicht werden. Der Begleitausschuss begutachtet diese in einem beschleunigten Verfahren. D.h. Sie können Ihre Anträge ab sofort einreichen und mit einer Förderentscheidung innerhalb von 2 Wochen nach Antragseingang rechnen.
 

Hinweis zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn

Sollten Sie Ihr Projekt bereits vor dem 01.04.2021 starten wollen, reichen Sie Ihren Projektantrag schnellstmöglich mit einem vorzeitigen Maßnahmebeginn ein. Mit Antragsabgabe erfolgt automatisch die Genehmigung des förderunschädlichen Maßnahmebeginns. Projektkosten die vor der Projektauswahl anfallen, können dann bei einer eventuellen Auswahl des Vorhabens zur Förderung mit abgerechnet werden. Das Risiko der Förderentscheidung bis zum Erhalt des Zuwendungsbescheides bleibt jedoch davon unberührt.

Antragsberatung:

Die externe Koordinierungsstelle bietet Ihnen an, Sie bei der Antragstellung zu begleiten. Wir empfehlen Ihnen eine Antragsberatung (telefonisch oder persönlich) vor der Antragstellung. Für erstmalige Antragsstellende ist eine Antragsberatung obligatorisch. Bitte wenden sie sich an die:

Externe Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Zittau
c/o Hillersche Villa gGmbH
Anne Knüvener (E-Mail: a.knuevener@hillerschevilla.de, Tel.: 03583 7796-24)

Formblätter:

Alle notwendigen Antragsunterlagen finden Sie unter: https://zittau.neisse-pfd.de/foerdermoeglichkeiten.html
 

Wir freuen uns auf Ihre Projekte!
 

Bereich: 
Pressestelle
09. Feb 2021

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks