Touristisches Fußgängerleitsystem in Zittau errichtet

Text: 

Für die Stadt Zittau und die Region ist der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftszweig. Ein wichtiger Servicefaktor für Touristen ist die Beschilderung vor Ort. 

Die Stadt Zittau will ihre Gäste mit Hilfe eines Leit- und Informationssystems empfangen und über ein Fußgängerwegweisungssystem leiten. Neben der reinen Orientierungsfunktion soll das Leit- und Informationssystem auch das Ziel verfolgen, die Sehenswürdigkeiten Zittaus in angemessener Weise zu präsentieren. Mit dem Leitsystem sollen der motorisierte Suchverkehr vermindert sowie die Rad- und Wandertouristen gezielt in die Innenstadt gelenkt werden, um deren touristische Angebote sowie die Angebote von Handel und Gastronomie wahrnehmen zu können. Für die Erneuerung der Fußgängerbeschilderung wurden zwei Förderungen eingesetzt. Der erste Teil der Beschilderung erfolgte bereits in 2019 und wurde über ein sächsisch-tschechisches Interreg-Projekt kofinanziert.

Der 2. und größere Teil der Beschilderung erfolgt aktuell und wird zeitnah abgeschlossen. Die Förderung erfolgt hierbei über das Programm EFRE-Integrierte Stadtentwicklung, als Einzelmaßnahme „Beschilderung“.

Die räumliche Ausdehnung umfasst im Schwerpunkt die Zittauer Innenstadt mit den 2 wichtigen Quell- und Zielankern Hauptbahnhof und Hochschule, sowie die 2 größeren Parkierungseinrichtungen außerhalb der historischen Innenstadt.

19 touristische und 3 amtliche Ziele werden über 43 Schilderstandorte umgesetzt. Die Ziele werden in Englisch, Tschechisch und Polnisch  angezeigt, sofern es sich nicht um einen Eigennamen handelt. Ergänzend werden Piktogramme eingesetzt für das Klinikum, Spielplätze, WCs, Parkplätze, Parkhaus, Tierpark (Zoo), Stadion, Freilichtbühne und Tourist-Information.

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
02. Mär 2021

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks