Karl Valentins Filme – eine Ausstellung von Peter Syr auf dem Zittauer Marktplatz

Text: 

Buntes Rahmenprogramm lässt den großen Komiker lebendig werden

Im Oktober 2020 wurde in Zittau ein Gedenkpfad zu Ehren des beliebten Komikers und Künstlers Karl Valentin in Zittau eingeweiht. Karl Valentin und Zittau? Ja wie passt denn das zusammen? Fragten sich schon damals viele. Doch die Antwort ist schnell gegeben: Johanna Maria Schatte, die Mutter von Karl Valentin stammte aus Zittau und auch er selbst hat hier einige Zeit verbracht, sogar ein Lied über unsere Schmalspurbahn geschrieben.

Vom 16. Juli 2021 bis zum Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 wird nun ihm zu Ehren eine große Ausstellung zu seinen Filmen zu sehen sein – mitten in Zittau, auf dem Marktplatz. Die Eröffnung der Ausstellung startet am Freitag, 16.07.21 ganz im Sinne des großen Komikers um 19.43 Uhr. Pünktlich, versteht sich. Unter den Gästen der Eröffnung wird Oberbürgermeister Thomas Zenker auch eine Abordnung aus der bayrischen Landeshauptstadt München - Karl Valentin Experten von Valentin-Karkstadt-Musäum und Saubande e.V. - begrüßen dürfen. Nach der Eröffnung mit Wort- und Musikbeiträgen wird mit Einbruch der Dunkelheit – um 21.43 Uhr – ein Programm aus Kurzfilmen von Karl Valentin und Liesl Karlstadt zu sehen sein. Für die leibliche Versorgung stehen Fleischerei Kummer und das Vinyl am Markt bereit. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

Alle Informationen zu den einzelnen Programmpunkten, Führungen und Lesungen der kommenden Monate können hier nachgelesen werden: www.zittau.de/valentin

„Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen …“ – in diesem Sinne.

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
13. Jul 2021

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks