"Spätschicht": Unternehmen in vier Städten laden zum Tag der offenen Tür

Text: 

Insgesamt 37 Unternehmen legen am 5.11.21 eine „Spätschicht“ ein und öffnen von 16 bis 20 Uhr ihre Türen für alle interessierten Besucher:innen, die die einheimischen Betriebe im Landkreis Görlitz bei Betriebsführungen und Schauvorführungen kennenlernen wollen. Bei den kompetenten Ansprechpartner:innenn vor Ort können sich Gäste zudem aus erster Hand über Berufsbilder, Job- und Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Erstmals steht Interessierten dafür auch das ganz neue Webportal http://spaetschicht.eu zur Verfügung. Hier stellen sich alle teilnehmenden Unternehmen in Görlitz, Weißwasser, Zittau und Ebersbach-Neugersdorf mit ihren konkreten „Spätschicht“-Angeboten und Ansprechpartner:innen vor. Mit dabei sind nicht nur Betriebe des produzierenden Gewerbes, sondern in Görlitz beispielsweise auch Unternehmen aus der IT-Branche. Für Gäste ist beim Betriebsbesuch zum Teil eine Vorab-Anmeldung nötig, damit das Besucheraufkommen gelenkt und die Hygienevorschriften eingehalten werden können.

„Wir freuen uns sehr, endlich wieder eine „Spätschicht“ durchzuführen“, sagt Gloria Heymann von der Wirtschaftsförderung in Zittau. Gemeinsam mit ihren Wirtschaftsförderer-Kolleg:innen Andrea Behr (Görlitz), Stefan Halang (Ebersbach-Neugersdorf) und Thorsten Rennhak (Weißwasser) organisiert sie die Veranstaltung. „In diesem Jahr nehmen so viele Unternehmen wie noch nie teil. Das zeigt, wie groß das Interesse in den Betrieben unserer Wirtschaftsregion ist, sich aktiv mit den eigenen Produkten der Bevölkerung zu präsentieren und zugleich mit interessierten Arbeitnehmer:innen und Berufseinsteiger:innen für die Fachkräftesuche direkt in Kontakt zu kommen“, erklärt Gloria Heymann. Mit diesen Zielen hatte sie die „Spätschicht“ anfangs für Zittau gestartet und schnell die Kolleg:innen der weiteren Städte begeistert.

In der aktuellen „Spätschicht“-Ausgabe ist zum ersten Mal auch Ebersbach-Neugersdorf dabei. „Sechs Firmen haben wir zum Auftakt gewinnen können, davon eine auch in Löbau“, sagt Stefan Halang, Wirtschaftsförderer in Ebersbach-Neugersdorf. „Sie sind wie alle Unternehmen mit Engagement dabei und bieten Rundgänge an. Ein Betrieb hat sich dazu ein Quiz einfallen lassen, ein anderes öffnet sogar seine Kantine für eine Imbissmöglichkeit“, zeigt Stefan Halang die kreative Umsetzung des Formats in den Unternehmen auf, die die „Spätschicht“ für alle Gäste zum besonderen Erlebnis macht.

Alle Informationen auf der Webseite: http://spaetschicht.eu

Die Geschäftsstellen Görlitz und Zittau der IHK Dresden sowie die Hochschule Zittau/Görlitz unterstützen als weitere Kooperationspartner das Projekt Spätschicht.

Für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung haben die Wirtschaftsförderungen der Städte Zittau, Weißwasser, Görlitz und Ebersbach-Neugersdorf über die Fachkräfteallianz Görlitz einen Antrag auf Förderung gestellt und bewilligt bekommen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Ihre Tore für Besucher:innen öffnen folgende Unternehmen:

Ebersbach-Neugersdorf:
FWH Federnfabrik Wilhelm Hesse GmbH
IBO GmbH – Ingenierbau Oberland
Kranotec GmbH
MBN Maschinenbaubetriebe Neugersdorf GmbH
SOWAG mbH – Kläranlage Ortsteil Ebersbach

Görlitz:
Birkenstock Productions Sachsen GmbH
CIDEON Software & Services GmbH & Co. KG
Expleo Technology Germany GmbH
Ferchau GmbH
KommWohnen GmbH
KSC Anlagenbau GmbH
Masterplan IT GmbH
Metallbau Schubert GmbH
Niederschlesische Wurstmanufaktur Görlitz GmbH & Co. KG
Nordisk Freizeit GmbH (ehem. Yeti GmbH)
Schöpstal Maschinenbau GmbH
Siemens Energy Global GmbH & Co. KG
SKAN Deutschland GmbH
Sysmex Partec GmbH
ZEISS Digital Innovation

Weißwasser:
Familienunternehmen Kunze
Kreisel GmbH & Co.KG
SpiegelArt Steffen Noack GmbH & Co.KG
Stadtwerke Weißwasser GmbH
Stölzle Lausitz GmbH
Uhren & Schmuck Schirrock
Willms Weißwasser GmbH & Co .KG

Zittau:
Baumwollweberei Zittau GmbH
Fit GmbH
Johnson Drehtechnik GmbH
Kratzer Metallbau GmbH
KSO Textil GmbH
Phänomen Maschinenbau Niederlassung der FMA - Freitaler Metall- und Anlagenbau GmbH
Stöcker GmbH Elektromeister
Tischlerei & Restaurationsbetrieb Schramm GmbH
ZIK Zittauer Kunststoff GmbH

Löbau:
ULT AG

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
01. Nov 2021

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks