Mittwoch (5.1.) - Online-Führung durch die Ausstellung „Gemeinsam stark? Zittau und der Sechsstädtebund“

Text: 

Am morgigen Mittwoch, dem 5.1., 18 Uhr findet eine Online-Führung durch die Ausstellung „Gemeinsam stark? Zittau und der Sechsstädtebund“ statt.

Am 21.8.1346, vor genau 675 Jahren, waren sich die sechs königlichen Städte der Oberlausitz einig, dass gemeinsam mehr erreicht werden kann. Und so gründeten Bautzen, Görlitz, Kamenz, Lauban (Lubań), Löbau und Zittau den Oberlausitzer Sechsstädtebund. Der Bund sicherte über Jahrhunderte den Landfrieden, die Sechsstädte schützten die Straßen. „Schädliche“ Höfe und Burgen brachen die Städte. Gemeinsam schlugen sie Aufstände der städtischen Handwerker nieder. Gemeinsam stark. Aber der Bund verhinderte nicht, dass die Städte auch selbst gegeneinander harte Auseinandersetzungen führten, wie im „Bierkrieg“ zwischen Zittau und Görlitz. Erstmals gezeigte archäologische Funde vom Zittauer Marktplatz, die wohlgefüllte Rüstkammer und glänzende Münzschätze zeichnen ein Bild von wirtschaftlicher Stärke, Reichtum und politischer Stärke des Sechsstädtebundes.

Bitte melden Sie sich für den Vortrag unter museum@zittau.de an. Sie erhalten spätestens am Vortragstag die Zugangsdaten per E-Mail geschickt.

Die reguläre Laufzeit der Ausstellung „Gemeinsam stark? Zittau und der Sechsstädtebund“  endet am 9.1.2022 und wird auch nicht verlängert.

Mehr Informationen

 

Bereich: 
Pressestelle
04. Jan 2022

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks