Lessing „Der Weiberfeind

Absatz: 
Titel: 
04., 06. und 12. August in Zittau
Text: 

Lessing „Der Weiberfeind“, Ein Lustspiel in drei Aufzügen, verfasst 1748

Inhalt: Der alte Wumshäter ist ein ausgemachter Frauenfeind und schikaniert seine Kinder mit abstrusen Allüren: dem Sohn will er das Heiraten ganz ausreden, die Tochter will er schnellstens aus dem Haus haben. Doch Sohn Valer und seine Geliebte haben sich klug gegen die Halsstarrigkeit des Vaters gewappnet: Sie wurde als Mann verkleidet ins Haus eingeführt und zum Glück hat der Alte einen Narren an ihr gefressen. Leider gerät die ganze Konstruktion ins Wanken, als sich die Valers Schwester in den vermeintlichen Jüngling an der Seite ihres Bruders verliebt und das Paar gezwungen wird, seine Pläne von der allmählichen Gewöhnung des Vaters an seine zukünftige Schwiegertochter aufzugeben, und rasch ein für alle Beteiligten gutes Ende zu improvisieren. 

Folgende Aufführungen sind in Zittau geplant:

4. August, 20 Uhr, Zittau, Biergarten "Wirtshaus zur Weinau"
6. August, 20 Uhr, Zittau, "B4"
12. August, 20 Uhr Zittau, "Klosterhof"

Es spielen: Alexandra Ebert, Nicole Thuß, Daniel Böhm, Andreas Hüttner und Gerd Kempe
Regie: Andreas Hüttner, Ausstattung: Gerd Kempe
Dauer: ca. 90 Minuten, eine Pause

Weitere Aufführungen: 7. Juli, 20 Uhr Ebersbach, "Kaffeemuseum", PREMIERE;  8. und 9. Juli, 20 Uhr Bautzen, "Mönchskirchruine"; 10. Juli, 20 Uhr Neugersdorf, "Lina-Koch-Fabrik"; 14. Juli, 20 Uhr Boxberg, "Theater im Ohr"; 17. Juli, 20:30 Uhr Berggasthof Bieleboh; 21. Juli, 20 Uhr, Löbau, "Kultur.Werkstatt B26"

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks