Hammerschmidt-Ehrung am Reformationstag in Zittau

Text: 

31.10.2022, 18:00 Uhr im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz

Am Reformationstag wird auch in diesem Jahr der bedeutende Zittauer Musiker Andreas Hammerschmidt (1611-1675) geehrt.

Wir laden herzlich ein, am 31.10.22 ab 18 Uhr bei der Festveranstaltung im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz dabei zu sein.

Die kommende Hammerschmidt-Ehrung erfährt eine inhaltliche und konzeptionelle Erneuerung. Dieses Jahr zu Gast ist das Ensemble AuditivVokal Dresden, welches 2007 durch den Dirigenten Olaf Katzer gegründet wurde. Das Ensemble avancierte in kurzer Zeit zu einem der profiliertesten Vokalensembles der Gegenwartsmusik. In diesem Konzert werden Werke von Hammerschmidt mit Kompositionen aus dem 20. Jahrhundert und unserer Tage kontrapunktiert. Zugleich erblickt aus diesem Anlass ein neuer Band der Gesamtausgabe der Werke Andreas Hammerschmidts das Licht der Welt: Band 11 enthält die „Kirchen- und Tafel Music“ aus dem Jahr 1662.

Neben dem Konzertauftritt mit Kompositionen von Hammerschmidt wird auch durch Wortbeiträge das Schaffen von Hammerschmidts gewürdigt und gleichsam die Notenedition der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Ehrung wird jährlich zur Pflege der Alten Musik in Kooperation zwischen der Stadt Zittau, der Kreismusikschule Dreiländereck und dem Euroregionalen Kulturzentrum Zittau e.V. durchgeführt. Gefördert wird die Veranstaltung durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
19. Okt 2022

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks