Ausstellungseröffnung "Immer mit der Ruhe"

Text: 

Ausstellung „Immer mit der Ruhe."

„Immer mit der Ruhe. Anders Reisen zwischen Zittauer und Isergebirge." so lautet der Titel der Ausstellung, die im Rahmen des „Slow Tourismus Projektes" zwischen der Gemeinde Pěnčín im Isergebirge und der Stadt Zittau entstanden ist.

In der Ausstellung werden - unterstützt durch starke Bildmotive - Orte der Entschleunigung im Iser- und Zittauer Gebirge vorgestellt, spirituell-mystische Momente bei der Betrachtung der Zittauer Kulturschätze oder der Wunder des Dr. Kittel aufgezeigt und auf die Urtümlichkeit der Oberlausitzer Bauweise und den Genuss einheimischer Speisen beidseits der Grenzen hingewiesen.

Die Ausstellung ist vom 03.02. bis 28.02.2018 im Rathaus Zittau, 2. Obergeschoss kostenlos zu sehen. Es besteht ein Zugang für Personen mit Mobilitätseinschränkung über den Fahrstuhl im Innenhof des Rathauses.

Die Vernissage, zu der wir Sie als Pressevertreter herzlich einladen, findet am Dienstag, dem 06.02.18 um 13 Uhr statt.

Hintergrund
Die Stadt Zittau ist Projektpartner eines Großprojektes mit der Gemeinde Pěnčín auf tschechischer Seite (Isergebirge, Kreis Jablonec nad Nisou). Es wird mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014-2020 finanziert.
Das Projekt hat den Titel „Slow Tourismus in der Euroregion Neiße – Verbindung von Kultur und Natur" und hat das Ziel, „das Grenzgebiet für den schonenden Tourismus in Form von Slow Tourismus zugänglich zu machen und damit eine Steigerung der Gästezahlen in der Grenzregion zu erreichen".

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
02. Feb 2018

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks